Mit „Struktur“ zu mehr Nachhaltigkeit

Dank Raufaser beginnen Umweltschutz und „green thinking“ bereits bei der Wandgestaltung

07/26/2019

Ob Plastikteppiche im Ozean, Raubbau an der Natur oder der Klimawandel mit all seinen Extremen: Spätestens seit Greta Thunberg und ihrer „Fridays for Future“-Bewegung rücken die ökologischen Missstände konsequent in den Fokus der Gesellschaft. Um Lösungen für die globalen Herausforderungen zu finden, sind vor allem Wirtschaft und Politik gefragt. Allerdings kann auch jeder einzelne einen Beitrag leisten: Einfach, indem er sensibler agiert und bewusster konsumiert. Das fängt beim Verzicht auf Plastiktüten an und muss im Bereich Wohnen noch lange nicht aufhören. Hier erleichtern uns „grüne“ Produkte nicht nur die Kaufentscheidung, sie geben auch auf lange Sicht ein gutes Gewissen – unserer Gesundheit und der Umwelt gegenüber.

Ein Produkt, das seit jeher für Nachhaltigkeit und Wohngesundheit steht, ist die Rauhfaser von Erfurt. Der beliebte Wandbelag ist völlig frei von bedenklichen Inhaltsstoffen und enthält weder Weichmacher noch PVC oder Lösungsmittel. Ebenso gibt er keine flüchtigen organischen Verbindungen – sogenannte VOC – ab, die die Raumluft belasten können. Und mehr noch: Die gesamte Produktionskette der Rauhfaser steht im Zeichen des Umweltschutzes. So setzt sich Erfurt dafür ein, Abfall und Reststoffe, belastende Emissionen und Abwässer auf ein Minimum zu reduzieren. Auch das Naturprodukt selbst besteht fast ausschließlich aus Recyclingfasern und wird mit Holzfasern von Bäumen aus kontrollierter Forstwirtschaft versetzt. Und dies sind nur einige der Gründe, weshalb sich der Klassiker bereits seit 1985 mit dem unabhängigen Öko-Siegel „Blauer Engel“ schmücken darf. Doch bei der „ökologischen Weste“ hören die Vorteile nicht auf. Ein großes Plus in Sachen Nachhaltigkeit steckt zudem in der mehrfachen Überstreichbarkeit der Tapete. In unterschiedlichen Strukturen von grob bis fein erhältlich, kann jede Ausführung immer wieder mit neuen Farbanstrichen versehen werden. So bleibt über lange Zeit viel Freiraum für den persönlichen Wandlook. Nicht zuletzt kann die diffusionsoffene Rauhfaser Luftfeuchte aus dem Raum aufnehmen, in die Wand ein- und später wieder ausleiten, sobald die Raumluft trockener ist. So profitieren wir von einem prima Klima. Mit Struktur zu mehr Nachhaltigkeit? Mehr unter www.rauhfaser.de und www.erfurt.com.

Erfurt-Rauhfaser stet seit jeher für eine nachhaltige, ressourcenschonende und wohngesunde Wandgestaltung. (Foto: Erfurt)