An die Bahnen, fertig, los

Quelle: Malerblatt 04_2020

02.04.2020

Auch 2020 treffen Malermeister, Gesellen und Azubis des Malerhandwerks wieder aufeinander. Das Ziel? Bei der Deutschen Meisterschaft im Erfurt-Rauhfaser-Schnelltapezieren den Besten der Besten zu ermitteln.

Wer den Thron besteigen möchte, kommt auch 2020 nicht an der „Qualifikationsphase“ vorbei. Bei einem von zahlreichen bundesweiten Vorentscheiden heißt es, sich zunächst für das große Finale im Dezember zu qualifizieren. Wie das geht? Indem man zeigt, wie fix man eine bereitgestellte Wand mit Erfurt-Rauhfaser tapezieren kann. Selbstverständlich kommt es dabei aber nicht nur auf Schnelligkeit, sondern auch auf eine einwandfreie Verklebung an. Von Nahtbild bis Deckenabschluss: Professionelles Geschick lautet das Zauberwort – und dieses wird von einer Jury akribisch geprüft und bewertet. 

Deutscher Meister werden 
Die besten Tapezierer aus jedem Vorkampf ziehen ihr direktes Ticket fürs Finale. Moderiert von Profi-Entertainer Ulli Potofski findet das große Event am 4. Dezember 2020 statt. Natürlich in Wuppertal, der Heimatstadt von Erfurt. Bei bester Stimmung wird sich zeigen, wer wirklich der Beste an der Meisterwand (6 m x 2,665 m) ist. Also, zur Rolle greifen und mitmachen! Neben dem ruhmreichen Titel sowie dem Hauptgewinn von 10.000 Euro locken übrigens attraktive Sachpreise. Begleitet wird das Event von einer kleinen Messe, bei der sich diverse Industriepartner des Malerhandwerks als Aussteller präsentieren. Hier geht es zu den Siegern von 2018. Erfurt ist bei jeder Veranstaltung als Experte vor Ort, genauso wie Tapeziertisch, Kleister, Kleinwerkzeug und natürlich die Rauhfaser. Neben Erfurt treten zudem folgende Partner als Sponsoren der Tapeziermeisterschaft auf: Storch, Wagner, Henkel, Mirka, tapo-fix, Pufas Werk, Ardex, CD-Color.