planer_faq_head_1

Fragen zum Unternehmen

Bei Fragen zu dem Unternehmen ERFURT bist du hier richtig. 

Deine Frage ist nicht dabei? Wende dich gerne telefonisch oder per E-Mail an uns, wir geben unser bestes dir schnellstmöglich zu antworten. 

Themen

Unternehmen

Produkte

Zur Übersicht

Verarbeitung & Tipps

Zur Übersicht

Inhaltsverzeichnis

Fragen und Antworten

Wann wurde ERFURT & SOHN gegründet?

1827 erhält der gelernte Papiermacher Friedrich Erfurt (1768–1837) am 16. Juni die amtliche Genehmigung zur Anlage der „Papierfabrik Friedrich Erfurt & Sohn“ in Dahlhausen bei Schwelm.

Wann wurde die erste Rauhfaser produziert?

Die Papierfabrik ERFURT & SOHN KG wurde 1827 gegründet. Hugo Erfurt, Enkel des Firmengründers, entwickelte 1864 ein neues Produkt, das unter dem Namen „Rauhfaser“ einen weltweiten Siegeszug antreten sollte. Zunächst wurde das Material als Dekorationspapier für Schaufenster und als Basispapier für Leimdrucktapeten genutzt. In den 1920er Jahren entdeckte man die Rauhfaser-Struktur als Gestaltungsmittel für die häuslichen vier Wände. Individuell farbig gestrichen ließen sich damit einzigartige Effekte im Raum erzielen.

Warum heißt die Firma ERFURT?

Die Firma befindet sich in der 8. Generation im Besitz der Familie Erfurt. Der Name der Firma ist also der Familienname und hat nichts mit der Stadt Erfurt zu tun. Unser Firmensitz ist in Wuppertal, wo auch die Produktion unserer Tapeten stattfindet.

Hat ERFURT einen Werksverkauf?

Leider haben wir in Wuppertal keinen Werksverkauf.

Wo finde ich aktuelle Stellenangebote? 

Wir freuen uns immer über Zuwachs. Schau doch mal hier ob was passendes dabei ist oder sende uns eine Initiativbewerbung an jobs@erfurt.com.

Produziert ERFURT nachhaltig? 

Die Natur und der Mensch stehen bei uns im Mittelpunkt, sodass wir auf Nachhaltigkeit setzen und unsere Produkte aus nachwachsenden und/oder recycelten Rostoffen bestehen.