Nach der Quizshow „Kaum zu glauben“: Erfurt & Sohn spendet Gewinn an Schwelmer Stiftung

Was ein Start ins neue Jahr: Gestern Abend war Martin Erfurt von Tapetenhersteller Erfurt & Sohn zu Gast bei „Kaum zu glauben“

05.01.2021

In der beliebte NDR-Quizshow, moderiert von Kai Pflaume, galt es, die Geschichte seiner Familie und des Familienunternehmens Erfurt & Sohn aufzudecken. Doch trotz zahlreicher gewiefter Fragen, das prominente Rateteam um Bernhard Hoëcker, Jörg Pilawa, Hubertus Meyer-Burckhardt und Stephanie Stumph kam ihm und seiner Story nicht auf die Schliche.

Die Geschichte rund um die Erfindung der berühmten Rauhfasertapete war einfach kaum zu glauben – und weil sie nicht erraten wurde, ging Martin Erfurt als „Sieger“ mit 3.000 Euro Gewinn aus der TV-Sendung. „Der Betrag wird zu 100% der Wilhelm-Erfurt-Stiftung für Kultur und Umwelt zugutekommen“, kommentiert Martin Erfurt den Quizerfolg. „Mein Vater Wilhelm Erfurt hat die Stiftung vor 15 Jahren ins Leben gerufen. Diese hat seitdem nicht nur weit über 160 wissenschaftliche und soziale Projekte in unserer Region gefördert. Sie versinnbildlicht auch einmal mehr die tiefe Verbundenheit der Familie Erfurt zu ihrer Heimat und den Menschen dort. Ich freue mich sehr, dass wir mit dem Gewinn aus „Kaum zu glauben“ hier einen weiteren Beitrag leisten können.

Show verpasst? Kein Problem, in der ARD-Mediathek ist die 1. Folge der beliebten Quizshow im neuen Jahr noch für einige Zeit zu sehen.