Impulsgeber Erfurt & Sohn: 10 Jahre Erfurt-KlimaTec

Richtungsweisend, bedarfsorientiert, ganzheitlich aufgestellt: Mit seinem energetischen Innenwandsystem positioniert sich Erfurt & Sohn von Beginn an als Problemlöser für zahlreiche Anwendungsbereiche – und bietet dem Markt somit für jede Situation die passende Maßnahme.

26.09.2019

Wuppertal, September 2019 (fpr) – Trotz ihres hohen Potenzials zur Verbesserung der Energieeffizienz von Bestandbauten schreckten Bauherren und Vermieter lange Zeit vor Maßnahmen in Sachen Innendämmung zurück. Zu hoch sei der Wohnraumverlust, zu gering das Wissen der Verarbeiter um eine korrekte Ausführung sowie die Auswirkungen auf die Gebäudekonstruktion. Hinzu kam die geringe Auswahl an zumeist auch noch kostenintensiven Produktlösungen. Vor diesem Hintergrund begann 2009 die Erfolgsgeschichte des energetischen Innenwandsystems KlimaTec von Erfurt & Sohn. Der Anspruch: Effiziente, ökologische und vor allem preislich überschaubare Alternativen zu entwickeln. Seitdem positioniert sich der Wandspezialist nicht nur als Problemlöser für die Anwendungsbereiche Raumaufheizung, Energieeinsparung und Schimmelprävention, sondern auch als Impulsgeber und Partner für alle planenden und ausführenden Beteiligten.

 

Schnellere Raumaufheizung

„Als Hersteller überstreichbarer Wandbeläge agieren wir seit jeher auf Augenhöhe und im Austausch mit dem Verarbeiter“, so Rainer Nüßgen, Leiter Vertrieb Profi. „So war auch die Entwicklung des ersten KlimaTec Produktes KV 600 eine gezielte Reaktion auf den Bedarf am Markt, wo im günstigen Preissegment zunächst fast ausschließlich ‚dichte‘ Styroporprodukte erhältlich waren.“ Das Klimavlies KV 600 entkoppelt kalte Wände und Decken vom Wohnraum und bewirkt, dass die maximale Wärmeenergie für das Aufheizen der Raumluft genutzt werden kann. Zudem hilft die diffusionsoffene Vliesbeschichtung, die Luftfeuchte auf einem wohngesunden Niveau zu halten. „Damit war es Malern erstmals möglich, ihren Kunden mit wenig Aufwand und geringem Kosteneinsatz effizient beim Energiesparen zu helfen“, erläutert Nüßgen. Als weiteren positiven Effekt erhöht das Vlies die Oberflächentemperatur und reduziert dadurch die Kälteabstrahlung der Wand, wodurch sich auch die Behaglichkeit im Raum erhöht. „Dass KV 600 thermisch wirksam ist und ein hohes Energiesparpotenzial birgt, wurde 2013 sogar wissenschaftlich bewiesen“, fährt Rainer Nüßgen fort. „Und jedes Mal, wenn Kunden uns mitteilen, sie würden sich nun deutlich wohler fühlen, sehen wir dieses Feedback als beste Erfolgsbestätigung an.“

 

Schimmelsanierung und -prävention

Eine weitere große Herausforderung für den Profi ist die Schimmelsanierung. Oft sind eine unzureichende Dämmung der Außenwände und somit kalte Innenwandoberflächen die Ursachen. Diese erhöhen die Gefahr von kondensierender Luftfeuchtigkeit im Raum – und ideale Bedingungen für Schimmel entstehen. „Um Malern und Kunden hier eine gezielte Lösung an die Hand zu geben, war der Schritt zur Entwicklung der KP 2500+ nicht mehr weit“, führt Josef Pritzl, Produktmanager bei Erfurt & Sohn aus. Die mineralische, feuchtigkeitsregulierende Klimaplatte erhöht die Wandoberflächentemperatur und beugt der Schimmelbildung effektiv vor. „Da eine fach- und bedarfsgerechte Anwendung aber das A und O ist, war es uns wichtig, die Produkte nicht nur zu entwickeln und anzubieten. Wir wollten vor allem auch von Beginn an aktive Aufklärung betreiben und den Maler beim Einsatz der Platten unterstützen“, so Pritzl. „Bei uns ist jeder Außendienst-Mitarbeiter ideal ausgebildet und kann versiert vor Ort beraten. Zudem bieten wir seit Jahren zertifizierte Schulungen u.a. mit dem TÜV Rheinland an, um Maler im Bereich Schimmelprävention und -sanierung weiterzubilden. Rainer Nüßgen fügt hinzu: „Ob Sachkundenachweis oder Fachberater im Bereich Schimmel – viele Betriebe spezialisieren ihre Dienstleistung mittlerweile dahingehend. Das zeigt, wie sehr KlimaTec den Nerv der Zeit trifft. Zudem wissen wir dank des engen Austausches mit dem Handwerk, dass es neben ihrer Funktionsweise vor allem die Stabilität der Platten, ihre Diffusionsoffenheit sowie Überstreich- bzw. Tapezierbarkeit sind, von denen die Betriebe in der Praxis immens profitieren.“

 

Innendämmung

Eine logische Konsequenz im Ausbau des KlimaTec Systems war nicht zuletzt die Entwicklung der Innen-Dämmplatten IP 2500+ und IP 3500+. „Im Rahmen der EnEV 2014 entfielen die Auslösetatbestände für Innendämmung“, so Nüßgen. „Die Entschärfung führte zu einer Zunahme an freiwilligen Sanierungen, da sich mit kleineren Maßnahmen bereits sehr gute Einsparergebnisse erzielen ließen.“ Dank ihres hervorragenden Wärme- und Feuchtemanagements erreichen die IP Platten eine effektive Verbesserung der Wärmedurchlasswiderstände von Bestandsbauten und reduzieren den Wärmefluss nach außen. Zudem speichern sie Feuchtigkeitsspitzen und geben diese wieder an die Raumluft ab. „Natürlich lassen wir aber auch hier den Verarbeiter nicht allein“, erläutert Josef Pritzl. „Im Gegenteil: Wir unterstützen bei der Auswahl der geeigneten Systemprodukte, helfen dabei, die Auswirkung auf die gesamte Gebäudekonstruktion im Blick zu behalten und natürlich bei der Verarbeitung selbst, damit ein durchgängig mineralisches Wandsystem entsteht.“ Nicht zuletzt entwickelte Erfurt zusammen mit dem TÜV Rheinland das regelmäßig stattfindende, zertifizierte Fachseminar „Fachkraft für Innendämmung (TÜV)“. Übrigens: Aus dem engen Dialog mit dem Handwerk entstand auch die Entwicklung der KP 1000+, der derzeit dünnsten Klimaplatte im Handel. Ihr Launch in 2017 war Folge des Erfahrungsaustauschs mit den Profis: Denn deren Berechnungen zeigten, dass vielerorts bereits eine Klimaplatte in geringerer Stärke ausreicht – und sie obendrein die Platzproblematik z.B. hinter Heizungskörpern ideal löst.

 

„Das positive Feedback der letzten Jahre zeigt uns, dass wir mit KlimaTec perfekt aufgestellt sind“, resümiert Rainer Nüßgen. „Mit den Systemkomponenten sowie den ergänzenden Produkten Laibungsplatte, Dämmkeil und Systemklebern bieten wir für jede Anwendungssituation die passende Lösung. Doch natürlich ist das letzte Kapitel längst nicht geschrieben. Wir haben das Ohr auch weiterhin am Markt – und bündeln unsere Kompetenzen an den Stellen, wo sie den höchsten Nutzen erzielen: beim Planer, beim Maler und dem Kunden vor Ort.“

 

Erfurt feiert das 10-jährige Jubiläum seines Erfolgssystems ab September mit attraktiven digitalen sowie POS-Aktionen im Fachhandel. Weiterhin bietet das Unternehmen im kommenden Jahr erneut zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für den Maler an.

 

Mehr Informationen warten unter www.erfurt.com/de/10-jahre-klimatec.

Vor 10 Jahren begann die Erfolgsgeschichte des Innenwandystems Erfurt-KlimaTec.

Erfurt bietet mit dem KlimaTec System für jede Anwendungssituation die passende Lösung.

Kunden bestätigen: KlimaTec steigert spürbar das Wohlgefühl im Wohnraum.

Josef Pritzl, Produktmanager.

Rainer Nüßgen, Leitung Vertrieb Profi.