40 Jahre – 40 Meter: Die Rauhfaser feiert den Blauen Engel

Bahnbrechend: Das erste Umweltzeichen der Welt war der „Blaue Engel“. Seine Einführung liegt in diesem Jahr 40 Jahre zurück. Ein Grund zu feiern – auch für ERFURT! Denn: Die Rauhfaser ist schon seit über sagenhaften 30 Jahren mit dem unabhängigen Öko-Siegel ausgezeichnet. Aus diesem Grund gibt’s jetzt Deutschlands beliebtesten Wandbelag, die ERFURT-Rauhfaser Classico, in einer limitierten Auflage: Im Aktionszeitraum bis Ende 2018 profitieren Verbraucher von der Jubiläumsrolle mit ganzen 40 Metern Lauflänge. Damit bringen sie ein schadstofffreies Produkt an ihre Wand, das schnell und effizient verarbeitet werden kann und handeln bewusst nachhaltig. 

Umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich


ERFURT-Rauhfaser und der „Blaue Engel“ sind schon lange ein Paar: Seit 1985 belegt das Umweltzeichen, dass die Tapete, umweltschonend hergestellt und gesundheitlich unbedenklich, alle Anforderungen an ein nachhaltiges, wohngesundes Produkt erfüllt. Als Entscheidungshilfe erleichtert das blau-weiße Siegel den Kaufprozess und stärkt das Vertrauen in die Marke ERFURT. Der zeitgemäße Verbraucher weiß dies zu schätzen, kauft und handelt er doch umweltfreundlich und gesundheitsfördernd. Damit liegt die Rauhfaser also voll im Trend. Sie wird nahezu ausschließlich aus Recyclingpapierund teilweise aus Textilfasern für die Vlies-Rauhfaser hergestellt, versetzt mit Holzfasern von Bäumen aus kontrollierter Forstwirtschaft. Darüber hinaus ist sie selbstverständlich frei von Weichmachern, PVC oder Lösungsmitteln. 


Die Sonderrolle ist noch bis Ende des Jahres in allen gut sortierten Baumärkten erhältlich.