Rauhfaser oder Vlies-Rauhfaser:
Immer eine gute Wahl fürs Kinderzimmer

Zahlreiche Teilnehmer*innen haben bereits an unserer Tester-Aktion teilgenommen und bei ihren Renovierungen Rauhfaser oder Vlies-Rauhfaser verarbeitet. Die Ergebnisse können sich sehen lassen – mit Tapete und Farbe wurde vielen verschiedenen Räumen ein neuer individueller Look verpasst. Heute wollen wir uns speziell dem Kinderzimmer widmen – unsere Testerin Marie geht mit gutem Beispiel voran.

 

Kinderzimmer wohngesund renovieren

Bei der Renovierung und Gestaltung des Kinderzimmers sind Emotionen im Spiel, denn Eltern wollen natürlich nur das Beste für ihre Kinder. Zu bedenken ist allerdings, dass nicht alle zum Einsatz kommenden Produkte gesund sind – hier sollte ein besonderes Augenmerk auf potenzielle Schadstoffe gelegt werden, schließlich gibt es in nahezu jeder Familie mindestens einen Allergiker – und oft sind die Kinder betroffen. Allergien können durch sogenannte Wohngifte verursacht werden, die sich beispielsweise in Boden- oder Wandbelägen befinden können. Daher sollte bei der Wahl der Produkte auf deren Unbedenklichkeit geachtet werden. Rauhfaser bzw. Vlies-Rauhfaser ist hier erste Wahl, da sie komplett auf PVC und Weichmacher verzichten und damit vollkommen unbedenklich und sogar allergikergeeignet sind.

 

Die Kleinen mögen bunte Abwechslung

Je nach Geschmack und Farbwirkung werden die Farben fürs Kinderzimmer ausgewählt. Kräftige Farben sind bei Kindern meistens besonders beliebt. Mit ihnen lassen sich unterschiedliche Bereiche des Zimmers gestalten – je nachdem ob hier gespielt oder geschlafen wird oder ob es der Platz für die Erledigung der Hausaufgaben sein soll. Aber im Laufe der Zeit werden sich die Vorlieben des Kindes ändern, da ist es gut, wenn sich die Farbigkeit jederzeit erneuern lässt. Auch das ist kein Problem mit ERFURT – (Vlies-) Rauhfaser, die sich viele Male überstreichen lässt und somit beste Optionen für immer neue Gestaltungsideen ermöglicht.

Testerin Marie wird kreativ

Viele gute Gründe, die auch Testerin Marie überzeugt haben. Nicht mehr lang, dann wird ihr Baby da sein. Obwohl sie an ihrem Bauch bereits schwer zu tragen hat, scheut sie die Mühe nicht, das Kinderzimmer zu tapezieren und liebevoll zu gestalten. Nachdem sie die Wände tapeziert hat, entscheidet sie sich für eine raffinierte Wandgestaltung mit einer stilisierten Skyline, die sie vor dem Streichen mit Malerkrepp abklebt. Nach dem Anstrich und dem Trocknen zieht sie das Malerkrepp ab und die weißen Umrisse werden sichtbar – mehr dazu zeigt das Video!

 

In Maries Babyzimmer ist unser Wandbelag zur wandelbaren Kulisse für eine durchdachte Zimmergestaltung geworden – liebevolle Details kommen gut zur Geltung, und wenn ihr Kind größer ist, lassen sich die Wände altersgemäß neugestalten.

Wir wünschen Marie und ihrem Nachwuchs alles Gute und viel Freude in den selbst tapezierten vier Wänden.

rauhfaser-testerin-marie_kinderzimmer_img-2
rauhfaser-testerin-marie_kinderzimmer_img-1

Selbst interessiert daran, an unserer Tester-Aktion teilzunehmen?

Dann bewerben Sie sich jetzt!
Alle Erfolgsgeschichten unserer bisherigen Teilnehmer*innen sind hier zu lesen!