Innenecken tapezieren mit Rauhfaser oder Papiertapete

Schritt-für-Schritt Anleitung

Schritt 1 – Variante 1 – Letzte Bahn vor der Ecke zuschneiden 

  • Wenn die letzte Bahn wesentlich breiter ist als der Weg bis zur Ecke, dann empfiehlt sich das Zuschneiden der Bahn. Dazu den Abstand bis zur Ecke messen und 2-3 cm zugeben. In dieser Breite eine ganze Bahn Rauhfaser oder Papiertapete zuschneiden
  • Dazu entweder die Schere benutzen, oder ein Tapetenmesser fest auf die eingeklappte Tapetenbahn drücken und daran entlangreißen
Innenecke_Bahn_zuschneiden_RF

Schritt 1 – Variante 2 – Tapetenbahn in der Ecke anbringen 

  • Wenn die Tapetenbahn nicht viel breiter ist, als der Weg bis zur Ecke, die Tapetenbahn wie die vorherigen Bahnen mit Stoß an der vorherigen Tapete an die Wand anbringen
  • Mit einem Tapezierspachtel die Tapete fest in die Ecke drücken und mit einem Bleistift oder Schere in der Ecke markieren
Innenecke_Bahn_in_Ecke_druecken_RF

Schritt 2 – Variante 2 – Tapetenbahn in der Ecke abschneiden

  • Die Tapetenbahn jetzt wieder ein Stück abziehen. Nun mit einer scharfen Schere entlang der Markierung genau in der Ecke durchschneiden 
Innenecke_Bahn_schneiden_RF

Schritt 3 – Nächste Bahn aus der Ecke raus anbringen

  • Wenn die Ecke ganz gerade ist, kann die nächste Tapetenbahn direkt in der Ecke angesetzt werden und wie alle Bahnen einer glatten Wand weitertapeziert werden
  • Wenn die Ecke nicht 100 % gerade ist, in der Ecke 2-3 cm überstehen lassen und mit dem Spachtel in der Ecke fest andrücken, mit Bleistift oder Schere markieren, etwas abziehen und entlang der Markierung zuschneiden

    Tipp: wenn die Ecke nicht ganz gerade ist, besser eine neue Lotlinie einzeichnen und von dort an in die Ecke legen, damit die weiteren Bahnen gerade bleiben
Innenecke_neue_Bahn_ansetzen_RF

Schritt 4 – Restliche Bahnen anbringen 

weitere_Bahnen_anbringen_RF