Außenecken tapezieren mit Rauhfaser oder Papiertapete

Schritt-für-Schritt Anleitung

Du bist bei einer Außenecke angelangt? Bloß nicht verzweifeln, mit der folgenden Schritt für Schritt Anleitung gelingt das Tapezieren garaniert

Variante 1 – Außenecke ist gerade

Schritt 1 – Ecke direkt mittapezieren 

  • Wenn die Ecke schön gerade ist (mit der Wasserwaage kontrollieren) mindestens 10 cm um die Ecke tapezieren. Schön fest andrücken, damit sich in der Ecke keine Luft bildet

 

Aussenecke_gerade

Schritt 2 – restliche Bahnen anbringen 

Aussenecke_gerade_naechste_Bahn

Variante 2 – Ecke ist nicht gerade

Schritt 1 – Bahnen anbringen und an der Ecke zuschneiden

  • Die Bahn wie gewohnt an die vorherige Bahn Stoß an Stoß ansetzen, um die Ecke legen und fest andrücken. Jetzt wieder ein Stück abziehen bis zur Ecke. Nun von unten nach oben mit einer scharfen Schere entlang der Ecke die Tapete durchschneiden

    Tipp: wer sich traut, kann auch mit einem Tapetenmesser von oben nach unten die Rauhfaser "raspeln". Das sorgt später optisch für ein noch besseres Ergebnis
Aussenecke_ungerade_Bahn_abschneiden

Schritt 2 – Nächste Bahn von der Ecke weg anbringen 

  • Nicht mit dem Reststück weiterarbeiten, sondern eine neue Bahn verwenden! Diese wieder ausloten, 2-3cm abziehen, zur Ecke hin tapezieren und Überstand wieder mit der Schere abschneiden
  • Direkt an der anderen Tapete ansetzen und wie gewohnt weitertapezieren
  • Die Ecke ein wenig mit Kleister einreiben

    Tipp: das geht entweder mit dem Finger oder mit einem Reststück einer Tapetenbahn. Einfach etwas Kleister auftragen und an der Ecke entlangfahren. Nach dem Streichen sieht man nichts mehr
Aussenecke_neue_Bahn

Schritt 3 – restliche Bahnen anbringen 

  • Die weiteren Bahnen nach und nach anbringen. Wieder schön auf die Naht achten
Aussenecke_weitere_Bahnen