Teilnahmebedingungen

Veranstalter ist die ERFURT & SOHN KG (im Folgenden „Veranstalter“). Die Teilnahme an Wettbewerben/Gewinnspielen sowie deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen.
 

1. Der Wettbewerb

Der Teilnahmezeitraum (nachfolgend „Aktionszeitraum“ genannt) ist unmittelbar der entsprechenden Internetseite zu entnehmen.
 

2. Teilnehmende

2.1 Teilnahmeberechtigt sind – soweit nicht anders angegeben – Maler-und Lackierermeister, Gesellen und Azubis des Malerhandwerks, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Minderjährige Personen unter 18 Jahren sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine Gewinnausschüttung an Minderjährige, deren Teilnahme ausdrücklich ausgeschlossen ist, findet nicht statt.

2.2 Die Teilnahme sowie die Ausschüttung der Gewinne sind beschränkt auf Teilnehmer mit Meldeanschrift in Deutschland.

2.3 Für die Richtigkeit der angegebenen Daten zur Teilnahme ist ausschließlich der Teilnehmer verantwortlich. Sämtliche Personenangaben müssen der Wahrheit entsprechen. Andernfalls kann ein Ausschluss vom Gewinnspiel nach Ziffer 3.4 erfolgen.

2.4 Jeder Teilnehmer darf nur einmal am Wettbewerb teilnehmen. Mehrfachteilnahmen sind ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer im Falle einer Mehrfachteilnahme vom Gewinnspiel gemäß Ziffer 3.2 auszuschließen.

2.5 Ein Anspruch auf Registrierung für die Teilnahme besteht nicht.
 

3. Ausschluss von der Teilnahme

3.1 Mitarbeiter und Angehörige der ERFURT & SOHN KG sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

3.2 Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich der Veranstalter das Recht vor, Personen auszuschließen und Gewinne nicht auszuschütten bzw. nachträglich abzuerkennen und zurückzufordern.

3.3 Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen Gewinne auch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.

3.4 Ausgeschlossen ist auch, wer unwahre Angaben zu seiner Person macht.
 

4. Durchführung und Abwicklung

4.1 Während des Aktionszeitraums wird den Teilnehmern eine Aufgabe gestellt. Der/die Gewinner wird/werden am Ende des Aktionszeitraums benachrichtigt.
Von diesem Mechanismus abweichende Teilnahmemöglichkeiten, Teilnahmeregeln etc. werden dem Teilnehmer unmittelbar bei der Teilnahmemaske zum Gewinnspiel erklärt. In einem solchen Fall gelten – soweit dort nicht anders beschrieben – ausschließlich diese abweichenden Regelungen.

4.2 Gewinner werden nach Beendigung des Wettbewerbs direkt benachrichtigt. Die Abwicklung der Gewinnübergabe erfolgt sodann im direkten Kontakt zwischen Gewinner und Veranstalter gemäß den nachstehenden Bedingungen zu Gewinnbenachrichtigung und Verfall des Gewinns in Ziffer 4 und 5.

4.3 Eine Barauszahlung der Sachpreise ist in keinem Falle möglich.

4.4 Der Anspruch auf den Gewinn oder Gewinnersatz kann grundsätzlich nicht abgetreten werden.

4.5 Beschwerden, die sich auf die Durchführung des Wettbewerbs beziehen, sind innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntwerden des Grundes schriftlich an den Veranstalter zu richten. Fernmündlich mitgeteilte oder verspätete Beschwerden werden nicht bearbeitet.
 

5. Verfall des Gewinns

Soweit in diesen Teilnahmebedingungen nicht anderweitig geregelt, ist der Gewinner verpflichtet, sich innerhalb von vier (4) Wochen nach dem Absenden der Benachrichtigung zu melden. Andernfalls verfällt der Anspruch auf den Gewinn. Soweit in diesen Teilnahmebedingungen nicht anderweitig geregelt, wird in diesen Fällen ein neuer Gewinner ermittelt. Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ebenfalls, wenn die Übermittlung des Gewinns nicht innerhalb von vier (4) Wochen nach der ersten Benachrichtigung über den Gewinn aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann.
 

6. Vorzeitige Beendigung des Wettbewerbs

Der Veranstalter behält sich vor, den Wettbewerb zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht der Veranstalter insbesondere dann Gebrauch, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann. Sofern eine derartige Beendigung durch das Verhalten eines Teilnehmers verursacht wird, kann der Veranstalter von dieser Person den entstandenen Schaden ersetzt verlangen.
 

7. Datenschutz

7.1 Es ist für die Teilnahme unerlässlich, sich in der Teilnahmemaske unter Angabe verschiedener Daten (nachfolgend auch „Registrierungsdaten“ genannt) zu registrieren.

7.2 Der Veranstalter erhebt, verarbeitet, nutzt und speichert die bei der Registrierung angegebenen Daten des Teilnehmers für die Dauer des Wettbewerbs zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung. Ohne ausdrückliche Einwilligung des Teilnehmers werden die Registrierungsdaten nicht für weitere Zwecke durch den Veranstalter oder Dritte verwendet.

7.3 Sämtliche personenbezogene Daten der Teilnehmer werden von dem Veranstalter in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften verarbeitet und genutzt.
 

8. Widerruf

Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf unter j.loerakkererfurt.com die Löschung seiner Registrierungsdaten zu bewirken und somit von der Teilnahme zurückzutreten.
 

9. Haftung

9.1 Der Veranstalter wird mit der Erfüllung bzw. Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt.

9.2 Eine Schadensersatzpflicht des Veranstalters besteht nur, sofern der Schaden auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen ist. Für die schuldhafte Verletzung von Leib, Leben oder Gesundheit einer natürlichen Person haftet der Veranstalter auch bei nur einfacher Fahrlässigkeit. Darüber hinaus haftet der Veranstalter auch für die nur einfach fahrlässige Verletzung einer Kardinalpflicht. Kardinalpflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs und die Erreichung des Vertragszwecks überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung ein Gewinnspielteilnehmer regelmäßig vertrauen darf. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
 

10. Sonstiges

10.1 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

10.2 Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.

10.3 Sollten einzelne dieser Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.

10.4 Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von dem Veranstalter ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.