Erfurt übernimmt englische Traditionsmarke

Anaglypta ergänzt das Sortiment überstreichbarer Wandbeläge des Marktführers Erfurt

21.05.2012

Anaglypta ist eine der bekanntesten Tapetenmarken und wurde im englischen Sprachraum zum generischen Namen für weiße Wandbeläge: Die Erfurt & Sohn KG arbeitet bereits seit 40 Jahren in enger Partnerschaft mit den jeweiligen Markeninhabern des Traditionslabels – zuletzt der CWV Group Ltd. mit Sitz in Blackburn/England. Daher lag es nahe, die Markenführung zukünftig in das Portfolio von Erfurt zu integrieren, um den Vertrieb sowohl in England als auch international zu stärken. Neben Anaglypta Original und Pro zählen unter anderem Armadillo, Supaglypta, Dado Panels und Luxury Texture zu den Produktlinien der 125-jährigen Marke, die sowohl im Fach- als auch im DIY-Handel erhältlich sind. Das Angebot umfasst überstreichbare Vlies- und Papiertapeten als Lining oder mit Prägemustern im Old British Style. „Mit der Übernahme von Anaglypta können wir das englische und internationale Markengeschäft weiter ausbauen und sicher auch den einen oder anderen Trend nach Deutschland importieren“, so Holger Manske, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Erfurt.

1.061 Zeichen
Bilder: Erfurt
Abdruck honorarfrei