Erfurt-Rauhfaser im Dienste der deutsch-chinesischen Annäherung

Today Art Museum in Peking stellt typisch deutsche Alltagsgegenstände aus

10.07.2013

Wuppertal, Juli 2013 - (fpr) Dass sich die Erfurt-Rauhfaser einmal im Dienste der deutsch-chinesischen Annäherung einen Namen macht, daraufwäre ihr Erfinder Hugo Erfurt sicher nie gekommen. Und doch ist sie noch bis zum 15. Juli Teil der Ausstellung „Invisible Things“ im Today Art Museumin Peking, die typisch deutsche und chinesische Alltagsgegenstände zeigt. „Unsichtbare Ikonen deutscher und chinesischer Alltagskultur treffen in dieserAusstellung aufeinander. Die interkulturelle Versuchsanordnung macht erfahrbar, dass alle Dinge eine Heimat haben. Aber auch ein Eigenleben“, so ProfessorWu Xuefu, der für den chinesischen Anteil zuständig ist. Auch die Erfurt-Rauhfaser gehört zu den Dingen, die in unserem täglichen Leben schon so festverwurzelt sind, dass sie quasi unsichtbar (englisch: invisible) werden. „Wir sind glücklich, mit dieser Gemeinschaftsausstellung die Kulturen einandernäher zu bringen“, fasst der Initiator der Ausstellung Dr. Daniel Arnold zusammen. Bei Erfurt in Wuppertal freut man sich ebenfalls, einen solchunerwarteten Beitrag zur Völkerverständigung leisten zu können.

Erfurt & Sohn KG
Die Erfurt & Sohn KG ist das marktführende Unternehmen in der Produktion und dem Vertrieb von überstreichbaren Wandbelägen. Das international tätigeFamilienunternehmen mit Sitz in Wuppertal wurde 1827 von Friedrich Erfurt gegründet. Es vertreibt heute neben Raufaser-Produkten weltweit in über 30Ländern innovative, designorientierte und ökologisch nachhaltige Wandbeläge wie zum Beispiel Vliesfaser-, Kreativ- und Papierprägetapeten. Für die Produktionwerden überwiegend Recyclingfasern sowie nachwachsende Rohstoffe eingesetzt wie zum Beispiel Zellstoff und Holzspäne aus nachhaltiger Forstwirtschaft. MitInnovationen für die energetische Optimierung von Innenwänden wie dem KlimaTec-System bietet das Unternehmen seit kurzer Zeit sehr erfolgreich wirtschaftlichsinnvoll einsetzbare Systeme zum Energiesparen und zur Verbesserung des Wohnraumklimas an. Zudem stößt das neue Terrassensystem BESTWOOD aus dem Holz-PolymerWerkstoff GCC auf große Resonanz bei Kunden und Verarbeitern.

Bildunterschriften

Bild 01 (Erfurt_“Invisible Things“ Ausstellung_01.jpg)
Erfurt-Rauhfaser gehört zur deutschen Alltagskultur. Im Rahmen einer deutsch-chinesischen Gemeinschaftsaustellung trägt der wohngesunde Wandbelagnun sogar zur Völkerverständigung bei. (Foto: Deutsche Reihenhaus AG)