And the Oscar goes to: Raufaser!

Die flexible Tapete ist die perfekte Besetzung für jeden Gestaltungswunsch

24.03.2017

(epr) Ob „Ich schau dir in die Augen, Kleines“ oder „Ich bin dein Vater“: Manche Filme und ihre Helden bleiben unvergessen. Kein Wunder, entführen uns die Abenteuer doch in andere Welten und faszinieren uns dabei stets aufs Neue. Natürlich sind solche Extremsituationen, wie sie in den Blockbustern geschehen, in unserem Alltag nicht an der Tagesordnung. Die Hauptrolle spielen wir allerdings auch jeden Tag – und zwar in unserem eigenen Leben. Und im Gegensatz zu den Schauspielern können wir uns zumindest zu Hause die Kulisse dafür selbst erschaffen. Die Wandgestaltung spielt hierbei eine wichtige Rolle. Und entscheiden wir uns für Raufaser, ist die Besetzung wahrlich oscarreif.

„Bühne frei“ heißt es beim Einsatz von Raufaser für jeden noch so individuellen Gestaltungswunsch. Denn eine der vielen Stärken von Deutschlands Tapete Nummer eins ist ganz klar ihre Flexibilität. So wandelbar wie ein guter Schauspieler kann auch der beliebte Wandbelag exakt den Charakter im Raum spielen, den wir ihm verpassen möchten. Ob wir uns nun einen dezenten Hintergrund wünschen, vor dem unser auffallendes Interieur perfekt zur Geltung kommt oder wir die Wände selbst mit knalligen Farben ins Rampenlicht stellen – Raufaser ist stets der perfekte Protagonist für unsere Pläne. Dabei ist der Tapetenklassiker von grob bis fein in zahlreichen Strukturen erhältlich, sodass es für jeden Geschmack und jede Stilrichtung die ideale Ausführung gibt. Und das Beste: Während Hollywood für die ein oder andere komplizierte Diva bekannt ist, gestaltet sich die „Zusammenarbeit“ mit der Raufaser absolut angenehm. Sie ist spielend leicht an die Wand gebracht, selbst von denjenigen unter uns, die zum ersten Mal Regie beim Tapezieren führen. Die Bahnen werden einfach auf die benötigte Länge zurechtgeschnitten, mit Kleister eingepinselt und nach einer kurzen Einweichzeit an die Wand geklebt. Kleine Ungenauigkeiten kann die wohngesunde Raufaser dabei gekonnt überspielen. Danach erhält sie die Farbe, in der das Zimmer erstrahlen soll. Ist irgendwann neuer, frischer Wind gefragt, ist auch das kein Problem. Der flexible Wandbelag lässt sich mehrfach überstreichen, sodass aus Grau schnell Grün oder aus dem Kinder- flott ein Arbeitszimmer werden kann. Noch mehr oscarreife Informationen zur Raufaser gibt’s unter www.raufaser.de.

 

 

Absolut oscarreif: Raufaser ist die perfekte Besetzung für die individuelle Wandgestaltung – egal ob ein dezenter Hintergrund oder eine auffallende Effektwand gewünscht ist. (Foto: epr/Erfurt)

Schnell angebracht und leicht veredelt: Den persönlichen Ideen sind mit Raufaser keine Grenzen gesetzt. (Foto: epr/Erfurt)

Macht immer eine gute Figur: Raufasertapete ist für jede Art der Wandgestaltung die erste Wahl. (Foto: epr/Erfurt)

ERFURT-Logo