Willkommen in der Welt der „225 Farben“!

Wenn Poesie und Information zusammentreffen, wird Wissenstransfer zum Vergnügen: Die Birkhäuser-Publikation „225 Farben“ begleitet den Leser auf verzaubernde Art und Weise durch das Universum der Farben. „Wenn es Klassiker unter den Farben gibt, also solche, die ihre Aufgabe besser erfüllen als andere oder die von mehr Menschen als schöner empfunden werden als andere, dann sind sie hier dabei“, beteuert die Autorin Katrin Trautwein. Sprachlich ausgefeilt und mit einem feinen Gespür für Nuancen widmet sie sich in diesem Musterbuch jedem Farbton intensiv und originell. Einfallsreiche Umschreibungen und bildhafte Assoziationen entführen den Leser in die außergewöhnliche Farbenwelt der Expertin, die in ihrer Farbmanufaktur kt.COLOR in Uster bei Zürich neben Bauhaus-Farben eigene Wandfarben aus mehr als 120 verschiedenen Pigmenten herstellt.

Ihren besonderen Charme verdankt die Publikation den sinnlichen Umschreibungen der Farben mithilfe eigener Namen und Charaktereigenschaften – so beschreibt die Autorin ein tiefdunkles Blau, das „Pariserblau“, als „geheimnisvoll und tief verschwiegen, wie das Meer bei mondloser Nacht“. Auch Anleihen von Schriftstellern und Philosophen, Malern und Architekten – darunter Goethe und Le Corbusier, Monet, Picasso und Cézanne – finden sich wieder. Doch das Buch bietet auch ganz handfeste Informationen, beispielsweise zu Herkunft, Zusammensetzung, Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten der Farben.

Die Publikation „225 Farben“ ist gegliedert in diverse Farbgruppen, in die der Leser anhand von kurzen Einleitungen eingeführt wird, so dass er sich gut vorbereitet in ausgewählte Braun-, Rot-, Gelb- oder Blautöne vertiefen kann. Zwanzig Karten mit handgemalten Farbmustern sind dem Buch beigelegt und erlauben neben dem Lesen ein visuelles und haptisches Farberleben.

Noch beeindruckender wird das Farberlebnis, wenn man die Farben auf Tapeten von ERFURT an die eigenen Wände bringt. Auf Rauhfaser oder einer ausdrucksstarken Novaboss-Struktur beispielsweise wird die Farbe richtig lebendig. Probieren Sie es doch mal aus!