Trends: Was ist 2017 angesagt?

Welche Trends bringt das Jahr 2017? Trendforscher beobachten gesellschaftliche Entwicklungen und spiegeln sie beispielsweise in Farbtrends. Wenn dies gelingt und sie den Zeitgeist treffen, sind neue Trendfarben geboren.

Erfurt_Trends_2017_Tapete_2

Tapete bleibt Dauerbrenner

Eine weitere Facette kommt ins Spiel, wenn es um Tapeten geht, denn der Wandbelag Tapete ist nicht nur durch Farbe dominiert, sondern auch durch Design und Material geprägt. Zur Trendfarbe sagt Frank Seemann, Marketingleiter bei Erfurt & Sohn: „Für 2017 kristallisiert sich ein klarer Favorit heraus: Es wird sattgrün!“ Die positive Wirkung dieser Trendfarbe kommt seiner Meinung nach am besten auf den feinen Strukturen der Vlies-Raufaser zur Geltung. Bei allen Trends bleibt jedoch zu beachten, dass der individuelle Trend immer das ist, was gefällt. Deshalb sollte ein Maler seinen Kunden jederzeit mit offenen Ohren begegnen und seine Vorlieben berücksichtigen. Nur so kann er gut beraten. 

Alljährlich ermitteln verschiedene Institute und Farbenhersteller die Farben des Jahres, diese sind in diesem Jahr unter anderem ein Grünton, den das Internationale Farbinstitut Pantone „Greenery“ nennt, sowie ein rauchiger Blauton.

Erfurt_Trends_2017_Tapete_1

Beide Farben finden sich in der Natur, Himmel, Meer, Flüsse und Seen, in Bäumen, Sträuchern, Blumen und Gras wieder – zwei lebensbejahende Farben, die Vitalität symbolisieren und auf die Sehnsucht der Menschen nach „Natur pur“ antworten. 

Seit Jahren geht der Trend „Back to nature“, weshalb auch Töne wie Grau, Rost oder Holzbraun ungebremst gefragt sind. Aber auch Pastelltöne sind nach wie vor beliebt und passen in diese Farbrange, die für Ruhe und Entspannung steht. Auch Malermeister André Dräger aus Nordstemmen geht in seinem Blog auf die Farbtrends des Jahres ein: „Eigentlich schon fast egal, welchen Farbton man wählt: Blau und Grün kommen 2017 in so vielen verschiedenen Facetten, dass für jeden etwas dabei ist. Sagte man früher noch ‚Grün und Blau schmückt die Sau’, so kommt man nun nicht mehr daran vorbei. Blau- und Grüntöne wirken übrigens sehr entspannend. Also vielleicht einfach mal im Schlafzimmer ausprobieren …“